Vielen Dank, dass meinem Aufruf zur zweiten Blogparade zum literarischen Jahresende vom 20.12. so viele gefolgt sind! In meinem Abschlussposting gibt es neben meinen eigenen Antworten auch die Linksammlung mit allen Teilnehmern!

* Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung)
Es gab in diesem Jahr viele Bücher, die meine Erwartungen an sie eindeutig erfüllen konnten. Es gab allerdings auch Bücher, von denen ich nicht erwartet hatte, dass sie am Ende des Monats zu meinen Buchhighlights zählen würden.
In Buchform traf das am meisten auf Sibylle Bergs „Der Mann schläft“ zu, denn als Uni-Lektüre habe ich es erst eine Weile vor mir hergeschoben, ehe ich begonnen habe zu lesen und dann gar nicht mehr aufhören konnte. Das Buch, das eigentlich von der Liebe handelt, aber kein klassischer Liebesroman ist, hat mich mit seiner Sprache und vielen Stellen, die ich gerne daraus zitiert habe, einfach überzeugt.
In Hörbuchform waren es die ersten beiden Teile der „Per Anhalter durch die Galaxis“-Reihe von Douglas Adams, gelesen von Christian Ulmen. Normalerweise mag ich Erwachsenenfantasy nicht so sehr und die Story des ersten Teils kannte ich auch schon länger aus der Verfilmung, aber die Hörbücher haben mich letztendlich mit ihrem Humor und auch dank der Leseleistung des Sprechers sehr mit ihrer Qualität überrascht!

* Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung)
In Buchform konnten mich die drei Bände der Cathy-Trilogie von Stewart und Weisman leider überhaupt nicht überzeugen. In der Aufmachung zwar ganz toll, aber die Story leider nur mäßig interessant und wenig spannend.
Rezension zur Trilogie
In Hörbuchform konnten einige Bücher meine Erwartungen eher nicht erfüllen, aber von keinem Hörbuch hatte ich mir so viel versprochen und wurde dann so enttäuscht wie von „Nach dem Sommer“ von Maggie Stiefvater. Das fand ich sogar so schlecht, dass ich es abbrechen musste (siehe auch Buchabbrecher-Geständnis) – was ich mit keinem anderen Hö rbuch in diesem Jahr gemacht habe. Was so viele an dem Buch so toll finden, kann ich noch immer nicht nachvollziehen, aber mein Fall war es nicht.

* Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Meine persönliche Autoren-Neuentdeckung im Jahr 2010 war eindeutig Meg Rosoff. Nachdem ich das Hörbuch zu „Davon, frei zu sein“ gehört habe, habe ich mir alle bisher erschienenen Bücher von ihr zu gelegt und davon weitere drei gelesen. Ich mag ihre Art wie sie die Protagonisten über das Leben nachdenken lässt und freue mich schon auf ihr neues Buch, das im Frühjahr auf Englisch erscheinen wird!
Rezension „Davon, frei zu sein“
Rezension „Jumpy Jack and Googily“

* Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Für mich als Eulenfan eine leichte Entscheidung: „Jagdzeit“ von Claudia Toman. Auch wenn mich der Inhalt des Buches leider nicht vollständig überzeugen konnte (ich bin aber sicher, das nächste Buch „Goldprinz“ wird dies wieder tun 😉 ), tut es das Cover umso mehr.


* Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2011 lesen und warum?

Neben dem -natürlich unmöglichen Vorsatz- den SUB von derzeit 85 Büchern auf Null runter zu lesen, freue ich mich auf einige Neuerscheinungen in 2011, die ich unbedingt lesen will. Mit Blick auf dieses Stöckchenfreue ich mich natürlich auf den dritten Teil der „Per Anhalter durch die Galaxis“-Reihe in Hörbuchform: „Das Leben, das Universum und der ganze Rest“ erscheint im April 2011. Die neuen Bücher von Meg Rosoff There is no Dog“ und Claudia Toman „Goldprinz“ werden -wie schon gesagt- sehnlichst erwartet.
Die Fortsetzung eines Buches, das in diesem Stöckchen bisher keine Erwähnung fand, weil es meine hohen Erwartungen auch erfüllt hat, war „Wenn ich bleibe“ von Gayle Forman. Die 2011 erscheinende Fortsetzung „Where she went“ werde ich im Hinblick auf die English-Challenge vermutlich in Originalsprache lesen und hoffe, dass auch dieser Band mich nicht enttäuscht!


Vielen Dank an alle die teilgenommen haben!
Im Gegensatz zum Vorjahr (mit 16 Teilnehmern, was ich da eigentlich schon viel fand), haben in diesem Jahr 70 (!!!) Buchbegeisterte die Fragen beantwortet und ich freue mich so viele neue und alte Bekannte darunter zu finden!

In alphabetischer Reihenfolge haben teilgenommen:
Achim Wagner
Ada Mitsou
Ailis
Aiyana
Ami Li Misaki
Anette1809
Anja
Anne
Axel F.
Bettina
Bianca
Brina
Charlouise
Cherry
Claudia-Marina
Cleo
Cleopatra und Orchidee
Conni
Crini
Dani
Elena
Emily
Erdbeere
Euphie
Friederike
Holly
Horrorbiene und Steppenwolf
Ines
Jari
Jasmin
Jessie
Karin Fiedler
Kat
Katha
Laura – Bibliofeles
Laura – Bücherlounge
Mailin
Maren
Marie
Martin
Melanie
Melanie S.
Myriel
Mähnenwolf
Nerolaan
Nici
Nina
Nomadenseele
Peter
Pia
PiMi
Rici
Sally
Sandra
Sandra – Readandbeyourself
Sandy
Sarah
Schattenkämpferin
Seelenpuzzle
Seychella
Sinje
Steff
Steffie
Stephie
Tanja
ThrillerKiller
Tine
Winterkatze
Wörterkatze

Nach so einer großen Resonanz wird die „Blogparade zum Jahresende“ im Dezember 2011 auf jeden Fall in Runde drei gehen! Ich freu mich drauf!

6 Responses

  1. Wow, da habe ich aber gerade schlucken müssen! Was für eine UNGLAUBLICHE Beteiligung! Wahnsinn! Aber es waren auch schöne Fragen und ich habe sehr gerne mitgemacht 😉
    Schönen Sonntag wünsche ich!

  2. Wow, da haben ja wirklich viele mitgemacht! Super!
    „Where she went“ werde ich dieses Jahr auch sicherlich lesen, ich bin schon sehr gespannt drauf. Und sehr wahrscheinlich wird es bei mir wohl auch die englische Ausgabe 😉

  3. meinen blog habe ich nach einem von bergs büchern benannt. ich mag sie sehr und werde „der mann schläft“ in diesem jahr lesen (das letzte war einfach zu kurz für all die interessanten bücher)

    und ein posting zu berg gibt es bald auch 🙂

    viele grüße, monika

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.